Select Your Language

Versandkostenfrei ab € 200

Details zur Kundenmeinung

Black Arts Toneworks - Destroyer

Black Arts Toneworks - Destroyer

Kundenmeinung (erstellt am 13. November 2017):
Wo fange ich an? Am besten beim Wesentlichen dem Sound. Dieser ist einfach nur megabrachial, der Destroyer macht seinem Namen alle Ehre. Ich selbst spiele den Destroyer über einen EBS Reidmar 750 mit einer Peavy 4 mal 10er Bassbox. Meine Instrumente sind ein ESP Ltd. F4E NS und ein ESP Ltd. B204SM. In meiner Band dröhne ich mit dem linken Knopf (High-Out-Put) selbst den Schlagzeuger weg, während der rechte einen richtig geilen Fuzzzerrsound abliefert, mit dem man die krassesten Death Metal Basslines zaubern kann. Jeder der auf richtig kranke Mukke mit einem üblen Bass- oder Gitarrensound ist, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Stelle.

Nun zur Verarbeitung: So geil der Sound ist, hier gibt es den Stern abzug, denn: Auch wenn die Destroyerinnereien in einem stabilen Metalcase untergebracht sind, ist insbesondere der Volumepoti aus einem nicht stabil wirkenden Kunststoffhergestellt. Hier hoffe ich wirklich sehr, dass ich falsch liege. Darüberhinaus sind kaum "Innereien" vorhanden, man hätte den Destroyer so auch etwas schmaler bauen können, so hätte ich noch etwas mehr Platz für ein weiteres (aber wohl unnötiges) Effektpedal auf meinem Brett. Aber das Platzproblem bei mir auf dem Brett ist ja nur subjektiv.

So bleibt abschließend nur:

Geiler Sound! Geiles Metalcase! Hatte ich den brachialen Sound schon erwähnt?! Und ein für den Preis wirklich schlecht verarbeiteter Volumepoti, aber trotz dessen:

KAUFEN!